Lesemeinung: Nytrax-Auserwählt zum Element; Andreas Reinecke

img_1845

Buch bei Amazon

Meine Bewertung: 5,0/5,0

Klappentext

In Andralon, der letzten Hochburg der Menschheit, beginnt Nytrax’ Reise in eine Welt, in der sich der Mond mit bloßem Auge erklimmen lässt. Bewaffnet mit kaum mehr als Büchern, durchbricht er mit einer Handvoll Freunden eine geheimnisumwitterte Tür, hinter der einst Magier und Drachen Seite an Seite gegen das Böse kämpften.Der Enge Medinas entflohen, betritt Nytrax eine bizarre Welt voller Gefahren. Umgeben von dunklen Geheimnissen begreift er, dass sich in einem Buch weit mehr als nur geistige Waffen verbergen. Sie zu berühren und nach ihrer Magie zu greifen, ist sowohl töricht wie mutig zugleich….

Quelle: Amazon

Meine Meinung

Meine Rezension bezieht sich auf die alte Ausgabe mit 29 Kapiteln und 357 Seiten , nicht auf eine der Teilausgaben. Zur Zeit wird die Geschichte neu Lektoriert und ein Blick in diese Abschnitte lohnt sich absolut.

Tja, dieses Buch hat mich schon wirklich Nerven gekostet, denn ich gebe zu, dass ich es letztes Jahr schon einmal angefangen und abgebrochen habe. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich zu dieser Zeit mit dem Genre etwas auf Kriegsfuß stand, nicht mit dem Buch selbst. Da aber jedes Buch eine zweite Chance verdient, habe ich es nun noch einmal gelesen und was soll ich sagen, ich war absolut begeistert.

Eigentlich bin ich kein großer Si-Fi Fan, aber die Kombination zwischen Fantasy und Si-Fi hat der Autor wirklich toll umgesetzt, so dass es sogar mich absolut fesseln konnte. Ich habe mich ohne Probleme auf das Buch einlassen können, dadurch war ich wirklich in der Lage mich recht schnell in Geschichte und Protagonisten reinzuversetzen und wurde dadurch in absolute Spannung versetzt. Es ist nicht nur einfach eine Geschichte, die einen in eine Welt voller Magie versetzt. Nein, hier bekommt man auch so einige Fabelwesen zu sehen, die einiges zur Spannung beitrugen.  Ich empfand dieses Buch als absolut interessant und Spannend zugleich.

Die Protagonisten haben mich absolut überzeugt, denn sie sind sehr real dargestellt und der Autor hauchte ihnen genug Gefühl ein, so dass ich keine Probleme hatte sie zu mögen.

Andreas Reinecke hat mich mit seinem Schreibstil absolut überzeugt, denn er war nicht nur flüssig sondern auch etwas Gefühlvoll , was dazu beitrug, dass die Geschichte sehr realistisch auf mich wirkte. Auch der Perspektivenwechsel machte mir keinerlei Probleme.

Fazit

Ich kann diese Geschichte absolut empfehlen, auch wenn es gerade auf Amazon nur Teilstücke gibt, da sie gerade überarbeitet wird. Ich empfand die Geschichte als Spannend, fesselnd und Gefühlvoll, wodurch es für mich  die richtige Mischung war.

Absolute Leseempfehlung

Eckdaten

Seiten: 357

Preis: 0,99€ ( als Teilausgabe)

Format : ebooK

Erschienen: k.A ( meine Ausgabe wurde 2016 gekauft)

Kommentar verfassen