Lesemeinung: Der Weihnachtswald-Ein Wintermärchen; Angelika Schwarzhuber

img_1830

Buch bei Amazon

Meine Bewertung: 4,5/5,0

 

Klappentext

 

Wenn der Weihnachtsstern am hellsten leuchtet, ist es Zeit, einander zu vergeben …

Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit …

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung

 

Ich bin absolut kein Coverkäufer, aber dieses Cover hat mich zusammen mit dem Klappentext sehr neugierig gemacht. Und was soll ich sagen, diese Geschichte hat mich irgendwie verzaubert. Es ist eine wunderschöne Geschichte fürs Herz passend zur Weihnachtzeit. Aber es steckt nicht nur eine Weihnachtsgeschichte drin, sondern wird auch allen, die gerne Märchen mögen gefallen, denn auch davon hat diese zauberhafte Geschichte z.B. durch die Zeitreise eine Menge zu bieten. Dies empfand ich als eine wirklich schöne und Abwechslungsreiche Kombination.

Trotzdem habe ich auch einen kleinen Kritikpunkt, da die Geschichte in der Mitte mir etwas zu viel Länge hatte. Aber auch diese Länge wurde auf schöne Weise erzählt, so dass man sich nicht wirklich langweilt. Auch sonst ist die Geschichte sehr schön und flüssig geschrieben und ich konnte mich sehr gut in die verschiedenen Zeiten  reinversetzen. Die Autorin hat eine sehr gefühlvolle Art zu erzählen, was der Geschichte absolut zu gute kam. Erzählt wurde die Geschichte im Perspektiven- und Zeitenwechsel, der aber immer gut erkennbar war und den Lesefluss nicht störte.

Die Protagonisten waren alle sehr lebendig dargestellt, so dass ich alle auf ihre Art sofort mochte. Selbst Eva, die am Anfang noch etwas Kälte besitzt, war mir sympathisch. Die Autorin machte im Werdegang der Protagonisten sehr deutlich, was wichtig im Leben ist.

Emotional bot mir die Geschichte jede Menge, denn ich war absolut in der Lage mit den Protagonisten das erlebte mitzuerleben und mitzufühlen. Es ist eine sehr schöne und herzliche Geschichte, die mir mit ihrer Märchenhaften Wendung ein wunderschönes Leseerlenbis bescherte und mich in Weihnachtsstimmung versetzte.

 

Fazit

 

Ein absolut schönes und herzliches Weihnachtsmärchen, das voller Gefühl steckt und eine Richtung einschlägt, die man nicht erwartet. Ich habe es sehr genossen, diese Geschichte zu lesen und wurde verzaubert. Die kurzen Längen im Buch, waren kein wirkliches Problem für mich.

Absolute Leseempfehlung

 

Eckdaten

 

Seiten: 416

Preis: 9,99€

Format: Taschenbuch

Erschienen: 18.September.2017

Kommentar verfassen