Teufelslust(Memyor 1); Mira Gabriel

img_1705

Rezensionsexemplar

Buch bei Amazon

Meine Bewertung: 5,0/5,0

 

Klappentext

****Preisaktion in der Adventszeit****
An der Seite ihres charismatischen Urlaubsflirts Thalikash gelangt Hanna in eine magische Welt, in der sie ungeahnte Zauberkräfte entwickelt. Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Doch Alpträume voll seltsamer Schattenwesen bedrohen die Idylle und Hannas Leben ist in Gefahr. Gemeinsam mit Thalikash muss sie sich einem Kampf stellen, der sie an die Grenzen ihrer Fähigkeiten bringt. Und wie hängt das Ganze mit ihrem verstorbenen Ehemann zusammen?

 

Meine Meinung

 

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen, wofür ich mich herzlich bedanke.

Ich habe länger kein Fantasybuch dieser Art mehr gelesen, aber hier machte mich der Klappentext neugierig, obwohl ich finde er wird dem Buch nicht gerecht. das Cover hätte ich allerdings keinem fantasybuch zugeordnet.

Diese Geschichte hat mich wirklich fesseln können, denn ich mag Geschichten in den verschiedene Gestalten und Welten vorkommen, vor allem, wenn sie mit reichlich Magie und Gefühl kombiniert sind.  Die Gestalten konnten mich absolut überzeugen, allen voran der Teufel Talikash, der mir sehr sympathisch war und mich manchmal zum schmunzeln brachte. Hier sind die unterschiedlichsten Gestalten befreundet und leben teils zusammen, was mal eine gelungene Abwechslung war. Trotzdem kamen Kämpfe nicht zu kurz, allerdings gegen einen Gegner, den man am Anfang noch nicht kommen sieht, obwohl er sich ganz in der Nähe befindet. Somit bot mir das Buch auch einige Überraschungen.

Hanna war zwar am Anfang sehr unwissend, aber keinesfalls naiv. Es machte mir spaß mitzuverfolgen, wie sie sich langsam in ihr neues Leben und in die neue Welt einfügt. Aber auch die anderen Gestalten haben mich sehr gut unterhalten, denn sie brachten alle auf ihre Weise Abwechslung in die Geschichte. Recht lustig fand ich, dass ausgerechnet in dieser Welt teils umgangssprachlich gesprochen wird.

Natürlich gab es hier auch eine Menge Gefühl und etwas Erotik, was aber nicht der Hauptbestandteil der Geschichte war. Trotzdem war dies in der richtigen Menge vorhanden. Die Gefühle und Kämpfe brachten genügend Emotionen in die Geschichte, so das ich absolut gefesselt wurde.

Der Stil der Autorin gefiel mir sehr gut, denn er war nicht nur flüssig geschrieben, sondern  versetzte mich auch ohne Probleme in die andere Welt, die ich mir sehr gut vorstellen konnte. Erzählt wird die Geschichte im Sichtwechsel zwischen Tal und Hanna. Für mich gab es keine langatmigen Stellen oder Ungereimtheiten.

 

Fazit 

 

Auch wenn ich das Cover nicht ganz passend zur Geschichte finde, so konnte diese Geschichte mich trotzdem absolut begeistern. Sie ist es definitiv Wert gelesen zu werden. Ich hatte auf 482 Seiten absolut meinen spaß ohne zwischenzeitlich gelangweilt zu sein.

Absolute Leseempfehlung

 

Eckdaten

 

Seiten: 482

Preis: 0,99€(Preisaktion)

Format: ebook

Erschienen: 11. November 2017

One Reply to “Teufelslust(Memyor 1); Mira Gabriel”

Kommentar verfassen