Lesemeinung: Charlotte-Mein Tanz im Regen(Kerry & Theo 10)

41rTbHVLURL._AC_US218_

Buch bei Amazon

Meine Bewertung: 5,0/5,0

 

Klappentext 

 

Mit einem Koffer voller geplatzter Träume, gescheitert und am Boden zerstört, kehrt Charlotte nach 17 Monaten aus New York zurück.
Sie hat alles verloren, was es nur zu verlieren gab, und so versinkt sie erstmal in einer Blase voller Trauer, Selbstmitleid und Zukunftsängste … erstmal, denn Charlotte ist nun mal das Kind ihrer Eltern, die früh lernen mussten, dass man nichts im Leben geschenkt bekommt, und diese Weisheit ihren Kindern auch mit auf den Lebensweg gegeben haben.
Charlotte besinnt sich also darauf, dass sie ja eigentlich eine Kämpferin ist, die bereits bei ihrem Bruder Jo gesehen hat, dass Aufgeben nie eine Option sein darf, denn nur wer kämpft, hat das Recht zu gewinnen.
Und so kehrt sie mit neu getankter Energie nach New York zurück, bereit für sich und die Liebe ihres Lebens, bis aufs Blut alles auszufechten, was auszufechten ist … nur, was nutzt all dieser Kampfgeist, wenn der, für den sie kämpfen möchte, bereits für sie beide das Handtuch geworfen hat, und den Kampfring auch nicht mehr betreten will, weil er längst in tiefer Resignation versunken ist?
Dann … ja, dann bemerkt selbst eine Charlotte Laufenberg, dass Aufgeben doch ab und an eine Option sein kann, sein muss …

 

Meine Meinung

 

Dieser Teil gefiel mir genauso gut, wie der Vorband. Es war absolut Unterhaltsam, spannend, Dramatisch und gefühlvoll. Die Familie Laufenberg-Fischer hielt einen wieder richtig bei Atem, woran nicht nur Charlotte schuld war. Alle trugen ihren Teil dazu bei, allen voran Theo. Dies war teils sehr spannend, brachte mich aber auch oft zum schmunzeln. Man muss diese Familie einfach gern haben.

Charlottes Geschichte hat mich wirklich berührt. Ich konnte mich sehr gut in ihre Situation reindenken und fühlte mit ihr. Vor allem merkte man sehr deutlich, wie Erwachsen sie doch geworden ist. Das alles zu erleben, war bestimmt nicht einfach. Aber auch Collin’s Situation und Sicht der Dinge konnte ich sehr gut nachvollziehen. Natürlich hätte ich ihn teils schütteln können, trotzdem merkt man sehr bewußt, wie die Situation für beide ist. Da Charlotte aber nun mal eine Laufenberg-Fischer ist, kommt aufgeben gar nicht in Frage. Diesen Weg habe ich sehr gerne mitverfolgt. Es war eine sehr emotionale Geschichte, die Lust auf mehr macht. Ich war absolut gefesselt und las dieses Buch mit Begeisterung. Alle Familienmitglieder ziehen das Pech irgendwie magisch an, dies gilt natürlich auch für Charlotte. Trotzdem ist es kein trauriges Buch, sondern ein sehr abwechslungsreiches, das immer eine Überraschung parat hat.

Auch die anderen Familienmitglieder kommen hier nicht zu kurz und geben der Geschichte den nötigen Schwung. Jo trägt  auch seinen Anteil dazu bei und ich bin gespannt, wie der 3. Teil über Jo weitergeht. Denn bei diesem Ende wurde ich absolut neugierig darauf.

Gabriele E. Fleischmann hat ein Händchen dafür Geschichten entstehen zu lassen, die mitten aus dem Leben , aber sehr herzlich sind. Genau diese Mischung gepaart mit etwas Drama und einer Spur Erotik gefällt mir wirklich sehr gut, wodurch ich diese Reihe bisher mit Begeisterung gelesen habe.

Fazit

 

Es war eine wirklich schöne, aber auch dramatische Geschichte. man erlebt die ein oder andere Überraschung, wodurch es sehr abwechslungsreich ist. Die Familie Laufenberg Fischer muss man einfach gern haben, jeden auf seine Weise, denn alle tragen zur Abwechslung bei. Mich hat auch dieser Teil wieder absolut begeistert und ich freue mich auf weitere Geschichten dieser Familie.

Absolute Leseempfehlung

 

Eckdaten

 

Autor: Gabriele E. fleischmann

Seiten: 280

Preis: 3,99€

Format: ebook

ASIN:B06WLJ6VLR

Erschienen: 9.Februar 2017

 

One Reply to “Lesemeinung: Charlotte-Mein Tanz im Regen(Kerry & Theo 10)”

Kommentar verfassen