Veröffentlicht in Bücher, Beiträge

Die Genre und ich

Verschiedene Genre gibt es wirklich ohne Ende, aber nicht jedes gefällt uns, so ist das auch bei mir. Was mich an dem ein oder anderen Genre mehr fasziniert, als an anderen ist schwer zu beantworten. Oft liegt es nicht mal am Genre selbst, sondern an der eigentlichen Story. Obwohl auch ich meine Lieblings Genre habe und welche die gar nicht funktionieren.Am liebsten lese ich Adult, Liebe, Erotik, Rockstar, alles rund um Bad Boys;), Jugendbücher, aber auch mal gern was Spannendes wie Thriller oder mal ein Fantasybuch. Was mich genau an den ganzen Liebes-Genren so reizt, kann ich nicht mal genau sagen, es fasziniert mich einfach irgendwie, diese Geschichten mitzuverfolgen. Am liebsten natürlich, wenn noch irgendein Drama verpackt ist. Richtige Schnulzen, Groschenromane o.ä mag ich absolut nicht. Das ist mir irgendwie zu schnulzig. Denn ich mag es immer etwas dramatisch, oder mit Bad Boys. Nett ist nun mal langweilig;). Bad Boys heißt für mich aber nicht, dass er echt böse und fies ist, nur dass er eben kein Softie durch und durch ist. Auch Rockstar Bücher reizen mich, was in dem Fall wohl daran liegt, dass ich diese Musik und alles drumrum genauso liebe wie Bücher. In diesem Genre ist es schwierig ein absolutes Lieblingsbuch zu bestimmen, da viele mich begeistert haben.

Aber nicht nur alles Rund um die Liebe fasziniert mich, auch Thriller faszinieren mich, vorausgesetzt sie gehen nicht Richtung Horror. Früher war es mir egal, wieviel Horror darin vorkam. Hier ist es mir egal, ob es ein echter Thriller, ein Romantik-Thriller oder ein Erotik-Thriller ist. Ich lese jede Art sehr gerne, da sie mir zur Abwechslung etwas Spannung bieten.

Das Genre Fantasy ist eine schwierige Sache, denn ich mochte Fantasy früher sehr gerne, mittlerweile nicht mehr so. Es fing irgendwann an mich zu langweilen. Ich lese mittlerweile nur noch Fantasy, wenn das Buch außergewöhnlich klingt oder die SuB Bücher so nach und nach. Alles mit Zwergen, Gnomen, Elfen o.ä mag ich heute nicht mehr, obwohl Der Herr der Ringe zu meinen Lieblingsbüchern gehört. Heute sind mir Menschen oder Menschenähnlich in einer Menschlichen Körperlänge wirklich lieber. Wenn Elfen zu zart erscheinen oder einfach nur gut, ist es auch nichts für mich, denn auch hier mag ich Spannung. Da sind mir Menschen, Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler oder mal ganz was neues einfach lieber.

Was ich gar nicht mag sind z.B Biografien. Historisches o.ä. lese ich nur ab und zu es gibt zwar tolle Bücher darunter, diese sind für mich aber eher ausnahmen, deshalb lese ich solche Genre kaum.

Klassiker Wiederrum liebe ich. Oliver Twist von Charles Dickens ist wohl seit Jahren mein liebstes Buch, aber auch Klassiker wie Stolz und Vorurteil, Sturmhöhe etc. mag ich gerne.

Trotz dass ich Lieblings-Genre habe und welche, die ich so gar nicht mag, versuche ich gern mal was neues. Auf neue Bücher evtl auch auf für mich neue Genre bin ich immer neugierig. Ich entscheide immer nach Klappentext, ob ich ein Buch lesen möchte.

Was sind Eure Lieblings- Genre, oder ists Euch egal aus welchem Genre das Buch ist?

Eure Kati

 

Autor:

Ich bin Kati , Mitte 40 und liebe das Lesen, Filme und Musik. Näheres über mich findet Ihr in der Kategorie „über mich“.

Ein Kommentar zu „Die Genre und ich

  1. Bei mir ist es wie bei dir. Ich habe meine Favoriten und dann solche die ich nicht lesen mag. Biografien oder Adult sind Genre die ich nicht so gerne hab. Fantasy, Thriller und Liebesromane dann schon eher. Alles was so dazwischen liegt, wird auch hin und wieder gelesen, Ich bin nun mal querbeetleser 😂

Kommentar verfassen