Veröffentlicht in Lesemeinung

Lesemeinung: Broken Souls- Rette mich;Carla Miles

Verlag:Independently published

Seiten: 212

Preis: 8,90.-(eBook 2,99.-)

ISBN:1520452411

Erschienen: 24. Januar 2017

Link zum Buch

Klick hier

Wertung: 4,5/5

schön, aber nicht ganz perfekt

 

Klappentext

Seit Jared aus dem Einsatz in Afghanistan zurück ist, versucht er nur noch zu überleben – irgendwie. Traumatische Ereignisse, an denen er sich die Schuld gibt, lassen ihn nicht mehr los. Er ist untergetaucht in der Anonymität der Großstadt. Chicago ist so gut oder schlecht wie jeder andere Ort. Mit Hilfsjobs hält er sich über Wasser. Einer davon: Türsteher in einem R&B Club.
Bronte lebt nur für ihre Musik und ihre Band. Sie hat hohe Mauern um sich herum errichtet, die kein Mensch überwinden kann. Mehr als eine Nacht bekommt kein Mann von ihr. Dennoch ist da etwas, das sie zu Jared, dem schweigsamen Mann mit den traurigen Augen, hinzieht.
Ein Song, der die Macht hat, verletzte Seelen zu heilen, scheint das Einzige zu sein, was die beiden miteinander verbinden kann.

Klappentext: Amazon.de

Cover

Das Cover hat mich zusammen mit dem Klappentext gleich angesprochen. Es verkörpert gut worum es im Buch geht und spiegelt den Protagonisten gut wieder. Die Farben sind nicht zu aufdringlich, sondern gut angepasst.

Meine Meinung

Mir hat dieses Buch gut gefallen auch wenn mir eine Kleinigkeit am Ende gefehlt hat.Es ist ein gefühlvolles und sehr realistisches Buch, was ich zwischendurch sehr gerne lese. Das Thema finde ich sehr mutig gewählt und gut umgesetzt.

Die Geschichte ist mit nichts zu vergleichen was ich bisher gelesen habe. Wer eine traurige Geschichte mit viel Liebe erwartet wird enttäuscht sein, trotzdem ist das Thema gut umgesetzt. Jared hat mit seiner Vergangenheit als Veteran zu kämpfen, hier wird sehr deutlich beschrieben, dass es kein Zuckerschlecken ist wieder ins Leben zurückzufinden und welche Probleme damit auf ihn zukommen. Dies gefiel mir wirklich gut, da es wirklich mal was anderes ist. Aber auch Bronte hat mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, sie bewältigt sie aber ganz anders als Jared. Das was beide verbindet ist die Musik und ein Song. Im Grunde gefiel die Geschichte mir gut, sie spielt innerhalb von ein paar Tagen, allerdings kam mir das Ende etwas abrupt und es bleiben ein paar Fragen offen und man fragt sich wie es weiter geht. Natürlich ist es ein sehr realistisches Ende, denn mehr kann man zu diesem Zeitpunkt von beiden nicht erwarten, trotzdem hat mir im Epilog gefehlt wie die Zukunft aussieht. Die gewählten Songtexte die Bronte singt und ein wichtiger Bestandteil der Geschichte sind waren gut zur Geschichte gewählt.

Die Protagonisten gefielen mir wirklich gut, sie verkörperten beide sehr real wie man wohl mit solchen Problemen umgeht. Vor allem aber Jared verkörpert den ehemaligen Kriegsveteran sehr gut. Einem wird bewußt was dies heißt, denn er wird von Träumen geplagt, zuckt bei Geräuschen zusammen und vertraut keinem bis er Bronte kennenlernt. Aber auch Bronte gefiel mir gut, sie bewältigt ihre Vergangenheit mit Musik und One Night Stands. Erst als sie Jared kennenlernt ändert sich das und sie erkennt dass auch er unter seiner Vergangenheit leidet.

Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen, aber auch Gedanken und Gefühle konnte man gut nachempfinden. Das Buch wurde aus der Sicht von Jared und Bronte erzählt was aber zu keiner Zeit verwirrte. Dass zwischendurch die Songtexte zu lesen waren gefiel mir gut, da man so die Gefühle Protagonisten noch besser verstehen konnte.

Natürlich ist es ein wirklich Gefühlvolles Buch, die Gefühle wurden auch sehr echt beschrieben. Aber mir hat etwas das Gefühl gefehlt, was beide füreinander empfinden. Klar kennen sie sich noch nicht lange, aber so wie sie aufeinander reagieren, und damit meine ich nicht die Erotik, sind Gefühle vorhanden die etwas zu kurz kommen. Ansonsten wurden sämtliche Gefühle der beiden Protagonisten wirklich gut rübergebracht, so dass man gut nachempfinden konnte was in den beiden vorgeht.

Fazit

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der eine kurze dramatische Geschichte mit Problemen , Erotik und Gefühl lesen möchte. Wer hier allerdings eine richtige Liebesgeschichte erwartet, was natürlich in dieser Geschichte sehr unrealistisch wäre, wird nicht auf seine Kosten kommen. Trotzdem fand ich dieses Buch absolut lesenswert, interessant und es hatte mal eine ganz neue Richtung in diesem Genre, was mir immer gut gefällt.Es wurde sehr gut und flüssig erzählt und man konnte sich gut reinversetzen, trotzdem hat mir eine Kleinigkeit gefehlt, damit ich richtig gefesselt war. Aber ich bin trotzdem sehr froh es gelesen zu haben, und werde Carla Miles und ihre nachfolgenden Bücher im Auge behalten.

 

Autor:

Ich bin Kati , Mitte 40 und liebe das Lesen, Filme und Musik. Näheres über mich findet Ihr in der Kategorie "über mich".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s