Veröffentlicht in Lesemeinung

Lesemeinung:Jene unvergessliche Nacht;Johanna Marthens

Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform

Seiten : 158

Preis:7,99.-(eBook 1,99.-)

ISBN:1519428553

Erschienen: 22.November 2015

Link zum Buch

Klick hier

Wertung: 4,0/5,0

war ok für zwischendurch

 

Klappentext

»Meine Gefühle für Jace waren wie eine Naturgewalt, die ich nicht kontrollieren konnte. Das waren sie schon immer gewesen und würden es immer bleiben. Ich war hoffnungslos verloren, und merkwürdigerweise fühlte sich diese Erkenntnis wie pures Glück an.« Als Bad Boy Jace im Moonriver Café Sydney plötzlich einen Kuss gibt, haut es Sydney völlig aus den Socken. Die junge Frau ist nämlich glücklich mit Channing verlobt und versucht seit langem krampfhaft, ihre vergangene Schwärmerei für Jace zu vergessen. Zumal Jace sie vor Jahren nach einer Liebesnacht einfach sitzenließ. Doch Jace taucht immer wieder bei ihr auf, und langsam beginnt Sydneys Abwehr zu bröckeln. Vor allem, als Jace ihr erzählt, was in jener Nacht vor sieben Jahren wirklich passiert ist … AUSSCHNITT AUS DEM ROMAN: »Warum hast du mir das nie gesagt?«, flüsterte ich. Er zuckte mit den Schultern. »Du kennst doch jetzt meine Familie. Ich bin genau wie sie.« Ich betrachtete sein attraktives Gesicht und blickte in seine braunen Augen, die so warm und gefährlich funkelten. »Jetzt bist du noch schöner als damals«, sagte er plötzlich leise und rückte näher an mich heran. Ich hielt die Luft an. Mein Herz raste. Alles in mir schrie, dass ich mich ihm an den Hals werfen und ihn nie wieder loslassen sollte. Ich sehnte mich so nach ihm, dass es schmerzte. Er nahm mein Gesicht in seine Hände, wie er es in jener Nacht getan hatte, und näherte seine Lippen den meinen. »Es geht nicht, Jace«, sagte ich so leise, dass ich mich selbst kaum hören konnte. »Ich bin mit Channing verlobt.« Ich spürte seinen Atem auf meiner Haut. Sein Daumen strich sanft über meine Wange, als ich die Augen wieder öffnete. Er war mir immer noch so nah, aber das Funkeln in seinen Augen war verschwunden. »Bitte nicht, Jace«, hauchte ich. … abgeschlossener Roman

Cover

Das Cover gefällt mir ganz gut, und spiegelt die Protagonisten recht gut wieder. Auch ist gut zu erkennen dass es sich um ein Winterbuch handelt.

Meine  Meinung

Da ich mir vorgenommen habe, jedes gelesene Buch zu rezensieren werde ich auch Bücher rezensieren die nicht so ganz mein Fall waren, so auch dieses Buch. Es war im gründe keine schlechte Story, aber mir hat einiges an wow Effekt gefehlt um mich zu begeistern.

Der Ansatz der Geschichte hat mir ganz gut gefallen, allerdings ist sie sehr Ausbaufähig, was man mit ein paar Seiten mehr hätte beheben können. Es muss kein 300 Seiten Buch sein, aber hier ist es mir eindeutig zu kurz geraten. Natürlich ist es eine Kurzgeschichte, aber diese Geschichte hätten 200-250 Seiten retten können. Zum Teil fehlte der Kick, obwohl es eine Geschichte ist, die auf sowas baut um fesseln zu können.Dadurch konnte die Geschichte mich leider nicht fesseln, aber als wirklich schlecht würde ich sie nicht bezeichnen.

Die Protagonisten waren mir Sympathisch. Vielleicht auch weil sie nicht alles perfekte verkörpern. Sie hatten ihre Fehler und Vergangenheit, dies gefiel mir im Buch recht gut. Aber etwas weniger Naivität und Abhängigkeit hätten mir besser gefallen.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir durch die Flüssigkeit gut, wenn man die Geschichte etwas besser ausgebaut hätte, hätte man absolut ins Buch abtauchen können. Die Autorin schreibt nicht langatmig und schreibt auch nicht um den heißen Brei rum. Ich könnte mir vorstellen von ihr einen Roman mit mehr Seiten durchaus gerne lesen zu wollen.

Das Gefühl mit den Protagonisten fehlte mir leider etwas, so war ich nicht in der Lage mit ihnen zu fühlen und mich in sie reinzuversetzen. Dies ist mir bei Büchern dieser Art aber mit am wichtigsten. Es lag nicht an dem Stil der Autorin, sondern einfach das in diesem Buch die Zeit fehlte sich in sie reinzuversetzen. kaum lernte man sie etwas kennen und mögen, war die Geschichte leider schon vorbei.

Fazit 

Wer Kurzgeschichten ohne viel Tiefe mag, macht hier mit Sicherheit nichts verkehrt. Für mich war es leider nicht das richtige Buch, trotzdem werde ich die Autorin weiter im Auge behalten, da mir ihr Schreibstil trotzdem gut gefiel.Mir fehlten ein paar Seiten um mich ins Buch reinziehen lassen zu können, außerdem war mir etwas zu wenig Gefühl vorhanden, was mit Sicherheit aber an der Länge des Buches lag.

 

Autor:

Ich bin Kati , Mitte 40 und liebe das Lesen, Filme und Musik. Näheres über mich findet Ihr in der Kategorie "über mich".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s