Veröffentlicht in Lesemeinung

lesemeinung:Manhattan Millionär-Luxus oder Liebe; Andrea Bielfeldt; Jo Berger

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seiten: 180

Preis:7,99.-(Ebook 2,99)

ISBN:154039372

Link zum Buch

Manhattan Millionär

Wertung 5,0/5,0

tolles Buch, das mich begeistert hat

 

Klappentext

Fine ist als Überbringerin schlechter Nachrichten Allies größte Bürofeindin. Doch ein kleiner Unfall lässt die beiden Frauen feststellen, dass sie mehr gemeinsam haben, als gedacht: Männer ohne Arsch in der Hose, einen egoistischen Chef und den Traum nach einem Weihnachten ohne die lästige Familie samt Gänsebraten und Oh Tannenbaum Geträller. Spontan buchen die beiden Mittzwanzigerinnen einen Trip nach New York, lassen es dort im Luxusshopping so richtig krachen und begegnen zwei Millionären, die ihnen die Welt zu Füßen legen. Doch schnell erkennen sie, dass Millionäre auch nicht mehr das sind, was sie mal waren … Eine romantische Komödie über die Liebe und Geld, das allein auch nicht glücklich macht.

Cover

Das Cover hat mich sofort angesprochen, da die Farben sehr harmonisch aufeinander abgestimmt sind, und die beiden Frauen gut gewählt sind. Im Nachhinein verkörpern sie die beiden Protagonistinnen sehr gut.

Meine Meinung

Als ich hörte dass Andrea Bielfeldt und Jo Berger ein gemeinsames Buch geschrieben haben, war ich wirklich neugierig und musste es unbedingt lesen. Die Geschichte wird abwechselnd aus Allie’s und Fine’s Sicht geschrieben, was aber ganz und gar nicht verwirrend ist. Im Gegenteil, denn die Geschichte läuft weiter, ohne Wiederholungen aus der anderen Sicht. Dadurch ließ es sich so flüssig lesen, dass man es nicht aus der Hand legen konnte. Die beiden Autorinnen haben mich mit ihrer Story, den enthaltenen Dialogen und Gedanken von Allie und Fine abtauchen lassen und teilweise wirklich zum Schmunzeln gebracht. Denn beide Autorinnen besitzen eine gewisse Spritzigkeit, die ihre Romane lebendig werden lassen, so auch in diesem gemeinsamen Projekt.  Aber auch die Kulisse von new York zur Weihnachtszeit konnte ich mir bildlich vorstellen, so dass man direkt Lust bekommt ins Flugzeug zu steigen. Zum Teil erkennt man sich sogar wieder. Wer ärgert sich nicht ab und zu über den Ehemann? Aber nicht jeder steigt deshalb gleich ins Flugzeug nach New York, um dort über Weihnachten mit Champagner, Luxus Suite und Gurkenmaske das Ersparte auszugeben. Erst recht nicht  mit der Erzfeindin, die sich dann doch als Gleichgesinnte rausstellt.

Die beiden machen sich ohne Ihre Männer ein paar tolle Tage in New York, hauen das Gesparte auf den Kopf, und genießen ein paar schöne Tage im Luxus, statt mit dem Ehemann und Schwiegereltern den verhassten Gänsebraten zu Essen. Sie erleben ein echtes traumhaftes Weihnachten in New York, und merken dass sie mehr gemeinsam haben als sie dachten. Es ist wirklich eine schöne, teilweise amüsante Geschichte, die sehr gut in die Weihnachtszeit passt, aber auch zu anderen Zeiten gut gelesen werden kann. Was Allie und Fine so alles erleben, und ob sie die Liebe finden die sie suchen, solltet ihr selbst lesen. Ich kann dieses Buch ganz klar jedem empfehlen, der eine schöne, amüsante und nicht allzu lange Geschichte lesen möchte.

 

 

Autor:

Ich bin Kati , Mitte 40 und liebe das Lesen, Filme und Musik. Näheres über mich findet Ihr in der Kategorie „über mich“.

Kommentar verfassen