Veröffentlicht in Lesemeinung

Lesemeinung: Teatime mit einem Kickboxer(Kurzgeschichte), Annabelle Benn

Idee:  Ursula Zawieja

Verlag: Selfpublishing

Seiten: 24

Preis: 0,99

ASIN: B01N5FZG4P

Link zum Buch

Teatime mit einem Kickboxer

Wertung 5,0/5,0

schöne Kurzgeschichte, die mir sehr gut gefiel

 

Klappentext

Der erfolgreiche Kickboxer Luca wird von seinem Freund Ben in den niedlichen Teeladen seiner Schwester entführt. Diese hat eine besondere Gabe: Sie kann, im wahrsten Sinne des Wortes, wunderbare Tees zubereiten, die Menschen heilen.
Am Wochenende und an Weihnachten gratis erhältlich!

Eine kurze Geschichte, die sich Ursula Zawieja ausgedacht und Annabelle Benn verfasst hat.

Diese kurze Weihnachtsgeschenkeentstand als Geschenk für „Ullas love Books“ und wird an fünf Tagen im Dezember 2016 ein Geschenk für meine Leser sein.

Cover

Das Cover hat mich sofort angesprochen, wahrscheinlich da ich Bücher über starke Typen einfach mag. Aber es passt auch absolut zum Buch

Meine Meinung 

Da ich Mitglied in der Büchergruppe Ullas Love Books bin, bekam ich dieses kleine Büchlein dort in einer Datei zu lesen, und war sofort begeistert. Die Idee dazu hatte die Betreiberin der Seite Ursula Zawieja, welche die Autorin Annabelle Benn in eine kleine Kurzgeschichte umsetzte. Dies ist beiden sehr gut gelungen. Da ich zugeben muss, bisher noch kein Buch der Autorin gelesen zu haben, war ich natürlich über den lockeren ,flüssigen und einfühlsamen Schreibstil überrascht.

Die Geschichte passt wirklich gut zu Weihnachten. Es ist zwar keine Weihnachtsgeschichte im eigentlichen Sinn, aber sie beinhaltet viel Liebe, vertrauen und eine gute Tasse Tee. Der Boxer Luca ist nicht mehr in der Lage Gefühle zuzulassen, die Kälte die sein Herz erfassen dringt sogar bis nach aussen. Erst als er von Zoe, der kleinen Schwester seines Freundes Ben, einen Tee serviert bekommt, taut sein Herz wieder auf. Zoe scheint die Gabe zu haben einem in die Seele zu sehen, genau wie die richtige Mischung Tee zuzubereiten. Aber auch Zoe hat ein Geheimnis, welches sie verbergen möchte. Luca und Zoe lernen in dieser Geschichte ihre große Liebe kennen, und wieder zu vertrauen. Im ganzen wirkte die Geschichte auf mich wie ein bezauberndes Weihnachtliches Märchen, mit einer Wahrheit, die man sich zu Herzen nehmen sollte.

Die Protagonisten sind sehr gefühlvoll gewählt, was sogar im Fall des Kickboxens Luca nicht störend ist, ganz im Gegenteil. Denn es muß nicht immer der Bad Boy sein. Aber auch Zoe, die auch ihr Päckchen zu tragen hat, wird zart und stark zugleich rübergebracht. beide Protagonisten waren mir sehr sympathisch.

Ich kann diese Kurzgeschichte wirklich empfehlen, ich wäre allerdings neugierig mehr in der Art zu lesen.

Autor:

Ich bin Kati , Mitte 40 und liebe das Lesen, Filme und Musik. Näheres über mich findet Ihr in der Kategorie "über mich".

Mit Tag(s) versehen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s