Veröffentlicht in Beiträge

Lesen macht mich glücklich..

Genau über diese Aussage werde ich oft belächelt und ernte ein Kopfschütteln. Ja ich höre sogar Aussagen wie“ Oh Gott wie langweilig“, „Bücher sind nur bedrucktes Papier“ oder “ Bücher sind Altpapier“. Aber genau darüber kann ich nur den Kopf schütteln. Denn jeder hat sein Hobby, meins sind meine Bücher, und davon habe ich reichlich aber nie genug. Da ich weder Gamer , Bastler oder ähnliches bin liebte ich das Lesen schon immer, genau gesagt seit der Grundschule, denn damals lasen wir Ronja die Räubertochter und ich spürte wohl das erste mal die Magie die für mich dahinter steckte. Seitdem habe ich immer öfter Bücher gelesen, worüber sich meine Mutter als Leseratte  natürlich freute. Allerdings kam sie nicht so schnell mit Büchern nach wie ich sie verschlang, denn in den 80ern auf dem Land waren gut bestückte Bibliotheken noch recht rar . Mit der zeit wurde daraus eine richtige Sucht nach den geschriebenen Geschichten. Eine Leseflaute hatte ich wohl noch nie, höchstens in bestimmten Genren. Allerdings hätte ich manchmal gerne mehr Zeit all die tollen Bücher zu verschlingen, was mir durch den Job aber nicht möglich ist.

Ich habe bisher wohl schon jedes Genre gelesen, einige mochte ich so gerne dass ich sie heute noch lese, andere gar nicht. Liebesgeschichten, Adult, Erotik, normale Romane, Fantasy oder sogar Thriller und Dramen bin ich all die Jahre treu geblieben. Biografie war noch nie mein Genre. Klassiker und Historisches mochte ich früher sehr, heute lese ich sie eher seltener. Meine Bücherregale füllten sich immer weiter, denn ein Buch was mir gefiel herzugeben, kam nicht in Frage. Irgendwann zeigte mein Mann mir eine Anzeige über einen Test der Ebook Reader , und ich sagte damals “ nein sowas will ich nicht, das ist kein echtes Buch“. Allerdings habe ich diese Rechnung ohne meinen Platzmangel gemacht. 2009 war es dann soweit , ich kaufte mir meinen ersten Reader, natürlich nur für unterwegs. Ja, das glaubte ich wirklich, bis ich ihn in der Hand hielt und ausprobierte. Es war wohl Liebe auf den ersten Blick, denn seitdem steigt der SuB in Wahnsinns Höhen und ich kaufe Prints nur noch von für mich wirklich wichtigen Autoren, egal ob Selfpublisher oder Verlags-Autoren . OK ,nicht nur der Reader verführte mich zum SuB Aufbau, auch die unzähligen Facebook Gruppen mit ihren tollen Vorschlägen verführten mich gnadenlos. Mittlerweile mache ich zum Ansporn Jährlich bei SuB Abbau Challenge’s mit, und habe sogar zum Großteil Erfolg damit, auch wenn es nur minimal ist.

Vielleicht denken jetzt einige ,man ist das verrückt. Stimmt ist es sogar, aber ich liebe eben Bücher und ihre Geschichten. Das ist Kopfkino pur, da kommt der beste Film nicht mit, obwohl ich Filme sehr mag. Ein besonderes Highlight ist für mich jedes Jahr die Frankfurter Buchmesse, die für mich in erster Linie wichtig für treffen mit Freunden und Autoren ist, da wir Bücherverrückten ja auf ganz Deutschland und teilweise auch auf’s Ausland verstreut sind. Dies ist die Jährliche Chance all die Buchsüchtigen zu treffen. Klar nehme ich auch Buchtips mit nach Hause, was auch sonst, aber die Treffen sind das Highlight der Messe.

So, nun gibt es einige die sich hier Wiedererkennen , andere vielleicht nicht. Aber das macht nichts. Ich gehe weiter zu meinem aktuellen Buch und höre mir weiter fassungslos an, wie andere über Altpapier reden, wenn sie Bücher meinen.

Autor:

Ich bin Kati , Mitte 40 und liebe das Lesen, Filme und Musik. Näheres über mich findet Ihr in der Kategorie "über mich".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s