Veröffentlicht in Lesemeinung

Lesemeinung: Liebe kennt keine Vorurteile; Doris Labrenz

Verlag: Selfpublishing

Seitenzahl: Ebook 266

Preis: 2,99.-

ASIN:B01LWV2872

 Link zum Buch

Liebe kennt keine Vorurteile

Wertung 5,0/5,0

Mutige Story, die mich absolut fesselte

 

Klappentext:

Was haben die bösen Jungs nur an sich, dass sie so anziehend auf Frauen wirken?

Julian Berger steht am Neubeginn seines Lebens, als er nach mehrjähriger Haft auf Bewährung entlassen wird. Das will er in vollen Zügen genießen: mit Frauen, viel Spaß und ohne Gefühle. Er hat viel nachzuholen und nichts zu verschenken.

Ein guter Plan – bis er auf Lilo trifft. Will er anfänglich nur seinen Vergnügen mit ihr, schleicht sie sich immer weiter in sein Leben. Schließlich kann er es nicht mehr leugnen, dass sich die zierliche Anwaltsgehilfin in seinem Herzen eingenistet hat.

Doch wie wird sie auf seine Vergangenheit reagieren? Wird er seine Neigung zu Gewalt unter Kontrolle bekommen? Was wird ihre Familie zu ihm sagen? Zu Julian, dem Vergewaltiger und Schläger? Für den jungen Mann beginnt der härteste Kampf seines Lebens. Ein Kampf, den er ohne seine Fäuste bestreiten und bestehen muss …

Meine Meinung

Da dies das erste Buch der Autorin ist, war ich neugierig und musste es unbedingt lesen. Ich wusste zwar durch den Klappentext in etwa worum es ging, aber damit habe ich wirklich nicht gerechnet.
Der Schreibstil war von Anfang an flüssig, und ließ sich gut lesen, so dass man sofort in die Geschichte reingezogen wurde. Auch die Protagonisten lernt man schnell kennen und mögen.
Ich dachte erst, es handle sich um eine erotische Liebesgeschichte  wie viele andere auch, aber weit gefehlt. Die Autorin wagt sich in dieser Geschichte an ein schwieriges Thema ran, was mir persönlich sehr gut gefiel. Hier ist der Männliche Protagonist Julian nicht wie sonst so oft Mr. Perfekt. Nein im Gegenteil, er ist ein vorbestrafter Straftäter, der die zuerst zart wirkende Protagonistin Lilo kennenlernt. Mir hat diese Wahl sehr gut gefallen, vor allem da Julian sich nicht mit Entschuldigungen versucht in ein gutes Licht zu stellen. Nein, er hält sich eher für nicht passend, für zu gefährlich für Lilo. Aber Lilo wäre wohl nicht Lilo, wenn sie nicht um Julian kämpfen würde, auch wenn es teilweise nicht einfach für sie ist. Ich war wirklich gefangen von dieser Geschichte, vielleicht gerade weil Julian nicht der nette Junge von nebenan ist, was bei dieser Art Romanen sehr selten ist. Ein echter Bad Boy übt wohl auch auf mich einen gewissen Reiz aus. Man nimmt auch an den Gedanken , Gefühlen und Ängsten beider Protagonisten Teil, was das Buch zusätzlich sehr interessant machte. Auf den ersten Blick kann das Buch mit einem solchen Thema abschreckend auf einige wirken, aber man sollte es sich wirklich nicht entgehen lassen, da es trotzdem eine wunderschöne, teilweise auch spannende Liebesgeschichte ist, die einem auch die Botschaft vermittelt , dass es sich lohnt hinter die Fassade eines Menschen zu sehen, egal was der erste Eindruck oder seine Vergangenheit über ihn aussagt.Und dass es sich zu kämpfen lohnt, für das was man unbedingt will.
Auch die Erotik kommt nicht zu kurz, wird aber nicht so oft beschrieben dass man es als störend oder nervig empfindet. Teilweise gab es auch Stellen an denen ich schmunzeln musste.
Ich kann dieses Buch jedem der nicht nur auf Mr. Perfekt steht und trotzdem eine schöne Liebesgeschichte mit Erotischen Stellen lesen möchte sehr empfehlen

Autor:

Ich bin Kati , Mitte 40 und liebe das Lesen, Filme und Musik. Näheres über mich findet Ihr in der Kategorie „über mich“.

Kommentar verfassen